Sie sind hier

Ich kaufe Qualitätsprodukte

Colonne droite

Fotolia|T.Olson

Ich kaufe Qualitätsprodukte

Die Herstellung eine Getränkedose bedeutet :

  • Vier Mal das Gewicht der Aludose an Bauxit zu gewinnen.
  • Gewaltige Mengen von Boden und Felsen zu verschieben, da Bauxit grossflächig aus der Erde geholt werden muss – häufig mitten im Tropenwald.
  • Ein enormer Energieverbrauch. Zuerst für den Transport des Bauxits, dann zur Reinigung und schliesslich für die Verarbeitung zu Aluminium, bei der es auf sehr hohe Temperaturen erhitzt wird, damit es schliesslich die harmlose Form einer Dose erhält. Eine unter Milliarden.

Was für die Getränkedose gilt, gilt für jedes Produkt und jede Dienstleistung : vom Flachbildschirm über die Sportschuhe bis zum Hotelaufenthalt.

Kategorie: 
Konsum

Ein paar aufschlussreiche Zahlen

Es braucht 290 Kilo Erdöl, um einen Computer zu produzieren.

Die Herstellung eines Kühlschranks oder eines Autos verbraucht ein bis zwei Mal deren Gewicht an fossilen Energieträgern.

Von den Baumwollfeldern in Benin bis ins Ladengestell in der Schweiz legt ein Paar Jeans 65 000 Kilometer zurück.

Die Lebenserwartung eines Handys beträgt 18 Monate. Jährlich werfen in der Schweiz 1,4 Millionen Handynutzer ihr Gerät in den Müll.

Was kann ich persönlich fürs Klima tun ?

Es ist nicht immer einfach, die Qualität eines Gegenstands zu bestimmen. Oft liefert der Preis einen Hinweis, darüber hinaus aber muss man sich auch von einem kompetenten Verkäufer beraten lassen. Einige Marken bieten Garantie für Qualität. Haben Sie keine Angst, den Verkäufer mit Fragen zu löchern. Auch wenn er sie nicht beantworten kann, lohnt sich ein Versuch. Denn so wird ihm bewusst, dass Konsumenten über ökologische oder ethische Fragen informiert sein wollen.

Hier ein paar Überlegungen, die man vor dem Kauf eines Produkts anstellen sollte: Wo und unter welchen Bedingungen wurde es hergestellt? Wie wirkt es sich auf das Ökosystem und die menschliche Gesundheit aus? Wie lassen sich gekaufte Geräte am Ende ihres Lebens entsorgen? Gibt es eine weniger schädliche Alternative zu einem Produkt? Verfügt es über ein Qualitätslabel?

Falls Sie eine grosse Anschaffung planen – Elektrogeräte, Schlafzimmer, Fotoapparat –, informieren Sie sich auf dem Internet, ob eine Konsumentenorganisation zu diesen Produkten Tests publiziert hat.

Wie wirkt sich Ihr Kauf auf das Klima aus ?

Es ist sehr wahrscheinlich, dass in einigen Jahren jedes Produkt mit einer Etikette versehen sein wird, die Angaben über seine Auswirkungen auf das Klima macht. Bis dies der Fall ist, ist es sehr schwierig, sich ein Bild über die Klimafolgen eines Produkts zu machen. Allgemein gilt: Je stärker ein Produkt verarbeitet ist (das heisst, aus Rohstoffen hergestellt, die in Fabriken aufwändig umgewandelt werden), desto mehr Energie braucht es zu seiner Herstellung und desto grösser sind seine Auswirkungen aufs Klima.

Für die CO2-Bilanz eines Produkts spielt der verwendete Werkstoff eine wesentliche Rolle. So sollten Produkte aus Metall möglichst vermieden werden, da bei dessen Gewinnung grosse Mengen Felsen und Erde verschoben werden müssen. Zudem ist die Metallherstellung mit zahlreichen chemischen Behandlungen verbunden, was einen sehr hohen Energiekonsum mit sich bringt. Bei Möbeln, Gartenzäunen, Spielzeugen etc. ist Holz eine ausgezeichnete Alternative zu Metall. Aber aufgepasst: Kaufen Sie Schweizer Holz, um möglichst nicht zur Abholzung der Tropenwälder beizutragen !

Der Herstellungsort eines Produkts ist ein weiteres Kriterium, das es zu beachten gilt. Chinesische Produkte verursachen generell viel CO2, da in China Strom vor allem in wenig effizienten Kohlekraftwerken hergestellt wird. Berücksichtigt man dann noch den Transport, sind diese Produkte fürs Klima alles andere als unbedenklich.

Tipps und Tricks beim Kauf von ökologisch und ethisch hochwertigen Produkten

  • Produkte aus wiederverwerteten Materialien kaufen und selbst so oft wie möglich rezyklieren.
  • Generell Produkte aus Europa kaufen, wenn möglich aus der Schweiz.
  • Hahnenwasser statt Mineralwasser trinken.
  • Geben Sie Produkten mit einem vertrauenswürdigen Label den Vorrang: Geräte mit Energieetikette der Kategorie „A“, FCS-Holz, Kleider aus Biobaumwolle, fairer Handel etc.

Gute Adressen

TopTen : Führer zur Wahl von möglichst ökologischen Haushaltgeräten, Computern und Autos.

Weltladen : fairer Handel.