Sie sind hier

Ich gebe in der Freizeit und in den Ferien auch meinem Auto frei

Colonne droite

photocase|rowan

Ich gebe in der Freizeit und in den Ferien auch meinem Auto frei

Aktivitäten in der Freizeit stellen den Hauptgrund für Fahrten mit dem Auto dar :

  • Die Hälfte der in der Schweiz gefahrenen Kilometer entfällt auf den Freizeit- oder Ferienverkehr.
  • Auch in der Freizeit hat das Auto nicht nur Vorteile. Ist es wirklich ein Vergnügen, bei Ferienbeginn, an langen Wochenenden oder bei Grossandrang auf den Pisten stundenlang in Stau festzusitzen ?
Kategorie: 
Mobilität

Was kann ich persönlich fürs Klima tun?

Um ohne Auto vom städtischen Freizeitangebot – Konzert, Theater, Kino, Restaurant oder Sportmöglichkeiten – zu profitieren, genügt es oft, sich zu organisieren. Immer mehr Veranstaltungen, sportliche und andere, gewährleisten Gemeinschaftstransporte. Informieren Sie sich auf den entsprechenden Websites, um in Erfahrung zu bringen, ob ein Mobilitätsplan vorliegt.

Es lässt sich nicht leugnen: Um mit Kindern, älteren Menschen oder viel Gepäck jederzeit überall hinzukommen, ist ein Auto äusserst praktisch. Wie schön, in den Ferien oder auf einem Ausflug genau dorthin zu fahren, wohin man gerade möchte. Um sich vom Auto freizumachen, braucht es deshalb eine andere Reisephilosophie. Eine Reiseart, bei der das Vergnügen bereits an der Türschwelle beginnt und die auch die Reisezeit an den Ferienort oder das Ausflugsziel mit einschliesst.

Ohne Auto in der Natur unterwegs zu sein, hat einen entscheidenden Vorteil: Man muss nicht wieder an den Ausgangspunkt zurückkehren. Ausflüge, bei denen man sich nicht im Kreis zu drehen braucht, können dazu beitragen, mit einem Gebiet vertraut zu werden und sich im Einklang mit einem Ort zu fühlen. Wenn der Bus dann einfach nicht kommt oder wenn es sintflutartig zu regnen beginnt, bleibt immer noch Autostopp … und beim nächsten Ausflug zunächst ein Blick auf Wetterprognose und Fahrplan.

Eine ausgezeichnete Möglichkeit, um sowohl von den Vorteilen des öV wie des Autos zu profitieren, ist, einen Teil der Reise im Zug zurückzulegen und dann für die Weiterfahrt ans abgelegene Ziel ein Auto zu mieten. An allen grösseren Bahnhöfen der Schweiz besteht die Möglichkeit, Autos zu mieten.

Entscheidend ist, diese andere Art des Reisens einmal auszuprobieren. Wieder daheim, werden Sie überrascht sein, wie problemlos alles gelaufen ist, und Sie werden Ihren Angehörigen viele Geschichten zu erzählen haben.

Gute Adressen

In die Berge ohne Auto

Alpine Pearls : 22 Bergorte, welche die sanfte Mobilität fördern.

Gemeinschaft Autofreier Schweizer Tourismusorte (GAST) : autofreie Bergorte (Bettmeralp, Rigi, Saas-Fee etc.).

Skiski.ch : Mitfahrzentrale für Schneesportaktivitäten.

Velo und Tourismus

Velostationen : Velovermietung in vielen Städten der ganzen Schweiz.

Rent a bike : Velovermietung an 100 Stationen entlang der populärsten Velorouten der Schweiz.

SchweizMobil : Netzwerk für den Langsamverkehr in der Freizeit, im Tourismus und im Alltag. Die Schweiz zu Fuss entdecken, mit dem Velo, Mountainbike, mit Roller oder im Kanu. Vorschläge für Ausflüge, Velorouten etc.